Bodensee-Info.com Portal  für Urlaub, Reisen und Freizeit am Bodensee

Startseite
Bodensee Urlaub
Bodensee Hotels
Ferienwohnungen
Bodensee Privatzimmer
Ferien mit Kindern
Bodensee Jugendherbergen
Bodensee Bauernhof - Ferien
Urlaub mit Rollstuhl
Bodensee Orte von A - Z
Bodensee Camping
Bodensee - Bcher
Reiseshop
Prospekte
Kontakt  zur Redaktion
Virtuelle Rundreise
Konstanz
Insel Mainau
Gottlieben
Ermatingen
Mannenbach
Berlingen
Steckborn
Mammern
Eschenz
Stein am Rhein
hningen
Hemmenhofen
Gaienhofen
Horn (D)
Iznang
Moos
Radolfzell
Hegau
Allensbach am Bodensee
Insel Reichenau
Bodman - Ludwigshafen
Sipplingen am Bodensee
berlingen
Uhldingen
Linzgau
Virtuelle Reise Obersee
Virtuelle Reise Sdufer
Aktiv - Urlaub
Bodensee Wassersport
Schiffe + Nahverkehr
Bodensee Erlebnisziele
Zoo & Tierparks
Museum & Museen
Bodensee Kunst und Kultur
Bodensee Wein
Fasnacht
Bodensee von  A - Z
Oberschwaben
Schwbisches Allgu
Auto - Bahn - Flug
Reiselinks
Ihre Werbung
Impressum
Urlaubstermine 2008
Lake Constance / English
Vogelgrippe am Bodensee
Gstebuch

Bodensee > Uhldingen > Klosterkirche Birnau > Geschichte

 > Vor

  < Zurck

 

Virtueller Birnau Rundgang

 > Startseite > Virtuelle Rundreise > Uhldingen > Birnau > Geschichte der Birnau

Birnauer Geschichte

Bereits im frhen 13. Jahrhundert existierte eine kleine Marienkapelle Birnau, die von den Salemer Zisterziensern betreut wurde.

1746 wurde im Auftrag des Salemer Bischofs Anselm II der Grundstein fr einen Neubau gelegt. Die Bauplne stammen von berhmten Knstlern: Dem Baumeister Peter Thumb, dem Bildhauer Josef Anton Feuchtmayer und dem Maler Gottfried Bernhard Goetz. Der Innenraum der Birnau wird noch heute tausenden Besuchern zum Erlebnis.

Am Seitenaltar des rechten Querschiffes finden Sie den bekannten "Honigschlecker", der sich auf den Ordensvater der Zisterzienser, Bernhard von Clairveaux, bezieht. Ihm sollen die Worte wie Honig von den Lippen geflossen sein. Von grosser Bedeutung sind die Barockkanzel und in der rechten Seitenkapelle der Altar der vierzehn Nothelfer. Auch die Bsten der Apostel und Evangelisten und die acht Kreuzweg Stationen des Josef Anton Feuchtmayer gehren zum wertvollen Figurenschmuck der Birnau.

Eine Merkwrdigkeit der Kirche, die von Papst Paul VI. zur Basilika minor erhoben wurde, ist brigens, das der Chor nach Norden ausgerichtet ist. Man fand, die prchtige Fassade bedrfe des Seeufers als passenden "Parterres". Heute befindet sich vor der Fassade eine groe Terrasse mit herrlichem Blick ber den ganzen berlinger See und bis zu den Gipfeln der Schweizer Berge Sntis, Altmann und Churfirsten.

Die Birnau ist sicher die schnste und beeindruckende Kirche am Bodensee

 

by bodensee-info.com 2008

Florida 4